Demo

20Zwischen Weihnachtsfeier und Kinderkotze

 

 

 

Heute ist im Kindergarten mit den Mitarbeitern eine kleine Weihnachtsfeier angesagt. Alle haben sich festlich gestimmt und auch total schön gemacht. Ich mache noch ein paar kleine Überraschungen bereit. Da kommt Schwester Michaela mit Abraham auf dem Rücken wieder von der Schule zurück. Er ist kreidebleich und es ist ihm schlecht. Heute beim Frühstück hat er noch gesagt: „Mam, schau mal in meine Augen, siehst Du, wie sie schon zu Weihnachten glänzen?“ Ich guckte ihn an und sagte staunend. „Abri, deine ganze Person strahlt schon richtig. “ Er nickte und hörte weiter ein Weihnachtslied. Nun hat er wieder das gemeine Kopfweh. Er ist ein tapferer Kerl und möchte nur ins Bad. Dort beugt er sich über das Waschbecken, steckt den Finger runter und bricht das Essen von ungefähr drei Mahlzeiten. Dann geht es ab ins Bett. Seine Frage: „Bin ich bis Weihnachten wieder gesund?“  Nun, das denken wir schon. Und ich bereite nebenbei die Weihnachtsfeier vor und denke. O Adonai..o radix Jesse…o..o…o… Und ich frage mich, ob das Jesuskind zwischen-durch auch gekotzt hat, als es für Maria vielleicht nicht so passend war…Und ich lächle in mich hinein…Gott ist so menschlich geworden.

 

20 dezember 2017

 

Aktuelles

  • 1

Über uns

  • Informationen zur Arbeit von Schwester Christina   Sie ist bestrebt, Opfer der im Land weit verbreiteten Blutrache zu betreuen. Vor allem weiter lesen
  • Sie wollen uns helfen? Sie wollen uns mit einer Geld- oder Sachspende helfen oder eine Patenschaft übernehmen?        weiter lesen
  • 1

Newsletter abnonnieren

captcha 

Webseite durchsuchen

Wer ist online?

Aktuell sind 31 Gäste und keine Mitglieder online