Demo

22 1Sie kommen fürs Fest

 

 

 

Die Dankbarkeit verblüfft uns immer wieder. In diesen Tagen kommen viele, vor allem ehemalige Patienten. Sie wollen einfach DANKE sagen, ein gutes Fest wünschen. Und so ist da auch Pellumb (Taube). Vor einigen Jahren ist er im Winter an einem Stromschlag beinahe gestorben. Er war schwerst verbrannt und hat es überlebt. Seine linke Hand ist jedoch eine „Krallenhand“ geworden.  Aber er sagt, es gehe ihm gut. Und so ist er mit seinem Sohn hier her gekommen. Sie sind sehr arm. Er flüstert, er habe uns was zum Fest und der Junge macht den Rucksack auf. Dann reicht uns Pellumb ein Paket und sagt: „Ich habe das Schwein geschlachtet. Das Beste vom Fleisch habe ich für Euch reserviert. Es ist nicht fett, es ist vom Hals, das Beste, was wir haben. Es ist zum Fest!“ Und ich weiss, dass es das Beste ist, was sie haben. Das bringen sie hierher, um ihre Dankbarkeit zu zeigen. Wieder einmal sind wir tief berührt und ich gebe ihnen den Segen. Sie gehen und als ich die Tür öffne, rieche ich den Schnee aus den Bergen. Das Fest ist nahe. Gott kommt und war eben auch schon da.

 

22 dezember 2017