Demo

9Gjon wollte es warm haben

 

 

Gjon wollte es warm haben

Aber das ist schief gegangen. Nun steht der 7-Jährige elend verbrannt vor unserem Tor. Es ist gestern Abend passiert. Die Mama war noch bei der Arbeit und er hatte kalt im Haus und seine Oma auch. Gjon nahm Benzin und Holz und feuerte. Dann ging er in Flammen auf.

Sie brachten ihn sofort ins Krankenhaus in Shkoder. Dort (wie so üblich) zogen sie dem Jungen ohne Schmerzmittel einfach die Haut ab, wickelten die verbrannten Oberschenkel in ein grünes Einmal-Abdecktuch und schickten ihn nach Hause. So kam er heute Früh nach einer schlechten Nacht nun zu uns. Es wird eine Zeit dauern, bis Gjon wieder auf seinen Beinen ist. Aber er hat einen guten Schuss Humor, hat uns auch das Haus zusammengebrüllt aber er wird es schaffen. Ein Smiley auf dem Verband hat ihm ein Schmunzeln herausgelockt und mit Handschlag hat er uns versprochen, dass er gut mitarbeitet bei der Heilung und die Medikamente schluckt, viel trinkt und nicht Fussball spielt. Wir hoffen, dass wir das hinkriegen - mit der Hilfe Gottes.

Nach Tirana können wir derzeit wirklich nur schwer Verbrannte schicken, da das Erdbeben auch einen Teil der Brandklinik beschädigt hat.

9 dezember 2019