Demo

5Er hatte zwei Schwestern

 

 

Er hatte zwei Schwestern

Qlerim verlangt nach mir. Die Tochter kommt und bittet um einen letzten Besuch.

Jetzt wissen wir, warum wir ihn im Kastanienhain vor ein paar Wochen nicht mehr gefunden haben. Dort in den Kastanien ist Qlerimi unser Freund geworden. Über Jahre hinweg hat er jedes Jahr für unsere Kids die Kastanien auf seinem Waldgrundstück geröstet. Und jedes Jahr hat er uns die schmackhaften Esskastanien gebracht. Nun wird er gehen.

Sr. Michaela und ich fahren hinaus. Die Tochter wartet an der Strasse. Es eilt – er stirbt. Als wir ins Zimmer treten, da liegt diese hoheitsvolle und mir immer wieder Respekt und Achtung einflössende und doch lebendige Toten-Stille im Raum. Ich weiss: seine Seele ist gerade vom Körper gegangen. Sein Atem hängt noch zwischen uns und der Gottesfriede liegt auf seinem Gesicht.

Es ist nicht so wichtig, ob er uns noch wahrgenommen hat – auch nicht, warum wir es nicht früher gewusst haben. Es ist, wie es ist. Die Zensur hat stattgefunden – nichts mehr ist rückholbar. Und es ist gut.

Wir kondolieren der Familie. Sie sind Muslime und bitten aber um unser Gebet für seine Seele. Es spielt keine Rolle, wie der Name Gottes für sie ist. Und dann nimmt uns der älteste Bruder mit seinem schütteren Haar unvermittelt in die Arme und sagt: «Jetzt kenne ich euch auch. Wir sind 6 Brüder gewesen. Aber Qlerimi kam einen Tag nach Eurem ersten Treffen im Kastanienhain und hat gesagt: «Ich habe nun zwei Schwestern!» Und jetzt weiss ich es auch. Er hatte zwei Schwestern». Wir wussten es nicht.

5 dezember 2022

Aktuelles

  • Klagelieder

    Klagelieder Liebe Schwestern und Brüder in der Heimat. Der Januar ist fast verflogen, als wäre er ein kurzer, aber eindrücklicher weiter lesen
  • Adventskalender 2022

    Adventskalender 2022 Liebe Schwestern und Brüder, liebe Freunde in der Heimat, Seit dem Christkönigssonntag, haben wir schweres Hochwasser. Etliche Familien weiter lesen
  • Rundbrief Oktober 2022

    Der Rauchmantel der Muttergottes und wenn alles ein wenig wackelt Liebe Schwestern und Brüder Wir haben einen wunderschönen Oktobersonntag und weiter lesen
  • Alles anders?

    Alles anders ? Liebe Schwestern und Brüder in der Heimat Wenn so viele in diesen Tagen ihre geliebte Heimat verlassen mussten, weiter lesen
  • 1

Über uns

  • Informationen zur Arbeit von Schwester Christina   Sie ist bestrebt, Opfer der im Land weit verbreiteten Blutrache zu betreuen. Vor allem weiter lesen
  • Sie wollen uns helfen? Sie wollen uns mit einer Geld- oder Sachspende helfen oder eine Patenschaft übernehmen?        weiter lesen
  • 1

Webseite durchsuchen

Wer ist online?

Aktuell sind 69 Gäste und keine Mitglieder online

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.