Demo

5Das Geschenk

 

 

Das Geschenk

Die Schwester Michaela holt mich aus der Ambulanz. Zwei Männer aus den Bergen stehen draussen. Sie sind nicht allein. Im Auto wartet der Sohn, den sie mit Covid aus dem Krankenhaus geholt haben. Er müsste an einem Gehirntumor operiert werden, aber nun ist er eben am Virus erkrankt. Vater und Onkel haben nun zum Nikolausfest ein Geschenk für uns gebracht, obwohl sie selbst nichts mehr zum Knabbern haben. Die Krankheit des Sohnes hat ihnen bereits alles gekostet, bis sie zu uns kamen.

Und nun grast bei uns im Garten ein fescher Schafbock. Es ist wohl eines vom Letzten, was sie hatten.  Und sie bringen es zum grossen Fest Sh. Kol zu uns. Wir sollen es gut haben zum Fest. Und wieder einmal staune ich leise und respektvoll über die grosse Seele dieses Volkes.

05 dezember 2020 

 

Aktuelles

  • Begegnung

    Begegnung  Liebe Schwestern und Brüder, liebe Freunde in der Heimat, grüss Gott aus dem Klösterle. Wir hoffen, Ihr seid wohlauf weiter lesen
  • Feuer und Wasser

    Feuer und Wasser Liebe Freunde in der Heimat, Grüss Gott. Und wer Urlaub hat, dem wünschen wir gute ruhige Tage weiter lesen
  • Leises Wehen

    Leises Wehen Liebe Freunde daheim Grüss Gott vor Pfingsten. Es ist noch Früh, wenn ich heute schreibe. Unser Pfingstfeuer-Strauch, wie weiter lesen
  • 1

Über uns

  • Informationen zur Arbeit von Schwester Christina   Sie ist bestrebt, Opfer der im Land weit verbreiteten Blutrache zu betreuen. Vor allem weiter lesen
  • Sie wollen uns helfen? Sie wollen uns mit einer Geld- oder Sachspende helfen oder eine Patenschaft übernehmen?        weiter lesen
  • 1

Newsletter abnonnieren

captcha 

Webseite durchsuchen

Wer ist online?

Aktuell sind 45 Gäste und keine Mitglieder online