Demo

Ferienprogramm im Förderverein

Manchmal ergibt sich was spontan. Das sind die besten Angelegenheiten, heißt es. So auch am 19. August in der Turnhalle Nordheim.

Abraham ist mit seiner Familie (Sr. M. Christina, Sr. M. Michaela, Sr. M. Laetitia und Toni)  zu Besuch in Donauwörth. Schon im letzten Jahr ergab sich ein Treffen mit Klaus und Marianne Berger von den Donauwörther Pandas, die Abraham die Grundzüge des Rollstuhlbasketballs zeigten. Dieses Jahr wollte man dann eine richtige Mannschaft mit Jugendlichen aus der Umgebung zusammen bringen. Und das hat geklappt. 9 Donauwörther Kids hatten den größten Spaß, als Klaus Berger ihnen von der Pike an in kleinen Schritten bzw. Rädern erst den Umgang mit dem Rollstuhl beibrachte und nach und nach den Basketball mit ins Spiel brachte.

Es hat allen so viel Spaß gemacht, dass man sich kaum mal eine Pause gönnte, um einen Schluck zu trinken und sofort wieder in die Turnhalle rollte. So ein Ferienprogramm hatten die Jungs noch nie mitgemacht. Als Abschluss  dann ein richtiges Basketballspiel, das kein Ende nahm – man musste die Kids einschl. dem Trainer mit Müh und Not zum Aufhören überreden.
Für  diesen erlebnisreichen Nachmittag gab‘s dann eine Urkunde für alle Teilnehmer. Rollstuhlführerschein bestanden! Was für eine Freude!

Auch einige der Zuschauer wollten zum Schluss noch die Erfahrung machen, im Rollstuhl durch die Turnhalle zu fahren und versuchten den Ball in den Korb zu bringen.  
Am Rande konnte man sich gemütlich zusammen setzen mit Kaffee und mitgebrachten Kuchen, mit Würstle und Brezen und erfrischenden Getränken. So konnte man am Abend wirklich auf einen tollen Nachmittag zurückschauen, der Alte und Junge, Behinderte und Nichtbehinderte, Johanniter, Pandas und Weihnachtstruckerfahrer, Eltern und  Kinder, Schwestern und Fördervereinsmitglieder zusammenbrachte. Viele bedankten sich beim  Heimgehen mit den Worten „schön war‘s, machen wir das nächstes Jahr wieder?“

Ein paar Dankeschöns müssen noch sein:
den Jugendlichen, die spontan ihr Interesse an einem außergewöhnlichen Sport zeigten und einen Nachmittag lang in den Ferien auf moderne Medien verzichteten;
den Johannitern, die sich hervorragend um die Versorgung kümmerten;

Marianne und Klaus Berger von den Donauwörther Pandas für das Vorbereiten und Umsetzen des Trainingsprogramms, einschl. der Zurverfügungstellung von 13 Rollstühlen;


Dem Sportverein Nordheim für die Bereitstellung der Turnhalle!

Christine Müller

 

IMG 20170819 WA0018

 

IMG 20170819 WA0020

 

IMG 20170819 WA0010

 

IMG 20170819 WA0019

 

P1050811

 

P1050812

 

P1050816

 

P1050818

 

P1050822

 

P1050823

 

P1050827

 

P1050833

 

P1050835

 

WP 20170819 16 03 11 Pro

 

WP 20170819 16 29 15 Pro

 

WP 20170819 17 12 04 Pro

 

WP 20170819 17 12 07 Pro

 

P1050817

 

Aktuelles

  • 1

Über uns

  • Informationen zur Arbeit von Schwester Christina   Sie ist bestrebt, Opfer der im Land weit verbreiteten Blutrache zu betreuen. Vor allem weiter lesen
  • Sie wollen uns helfen? Sie wollen uns mit einer Geld- oder Sachspende helfen oder eine Patenschaft übernehmen?        weiter lesen
  • 1

Newsletter abnonnieren

Webseite durchsuchen

Wer ist online?

Aktuell sind 50 Gäste und keine Mitglieder online