Demo

Liebe Freunde in der Heimat

Aus der Heimat von meinem Neffen bekam ich heute Früh dieses Bild.


Und ich möchte es gerne mit Euch teilen und wir alle hier im Klösterle schicken Euch unsere besten Wünsche und teilen auch unsere Gebete mit Euch.

Das Foto von Seb sagt es mir: über der Schöpfung liegt das Kreuz und durch das Kreuz zur Auferstehung und zum Leben.

Wir hoffen, dass Ihr in dieser Krise die Kraft zur guten Bewältigung haben dürft, dass Ihr die Angst durchgehen und besiegen könnt, dass wir alle zur rechten Handlung am rechten Ort fähig sind ohne das die Panik leitet.

Vielleicht ist es Zeit, Altes, Krisen-Bewährtes unserer Väter, Mütter und Grosseltern wieder zu überdenken und auszukramen – auch den Glauben an den Allmächtigen, auch das Gebet. Das sagt mir das Foto auch.

Noch zu Euren Fragen, wie es uns geht. Es geht uns gut. Wir dürfen Gott sei Dank gelassen sein, obwohl es hier auch immer mehr registrierte Virus-Kranke gibt. Die Ausgangssperren sind schon in Kraft; wir können die Kranken Dank einer Sondergenehmigung erreichen. Der Ministerpräsident hat gestern im Fernsehen sehr düstere Zeiten für Albanien vorausgesagt. Aber die einfachen Menschen hier sind viel gewöhnt und nicht verwöhnt.

Mit herzlichem Segensgruss an Euch alle, die wir nun auf unbestimmte Zeit weder durch die Luft noch auf dem Land erreichen können.

Eure Sr. Christina und Sr. Michaela

 

Foto mit Rosenkranz

Aktuelles

  • Leises Wehen

    Leises Wehen Liebe Freunde daheim Grüss Gott vor Pfingsten. Es ist noch Früh, wenn ich heute schreibe. Unser Pfingstfeuer-Strauch, wie weiter lesen
  • Rundbrief April 2020

    Nebenschauplätze – oder doch zentral? Liebe Schwestern und Brüder in der Heimat, liebe Freunde überall Es ist Sonntag nach Ostern, weiter lesen
  • Ostergrüße aus dem Chaos

    Ostergrüße aus dem Chaos, aus Armut und Hoffnungslosigkeit...   Liebe Schwestern und Brüder in der Heimat, liebe Freunde Wenn wir weiter lesen
  • Wenn der Frühling durchbricht

    Wenn der Frühling durchbricht Liebe Schwestern und Brüder, liebe Freunde Vielleicht bin ich zu mutig, wenn ich den Frühling erwähne. weiter lesen
  • Das Zeichen

    Das Zeichen Liebe Schwestern und Brüder, liebe Freunde in der Heimat Der erste Rundbrief im neuen Jahr von hier steht weiter lesen
  • 1

Über uns

  • Informationen zur Arbeit von Schwester Christina   Sie ist bestrebt, Opfer der im Land weit verbreiteten Blutrache zu betreuen. Vor allem weiter lesen
  • Sie wollen uns helfen? Sie wollen uns mit einer Geld- oder Sachspende helfen oder eine Patenschaft übernehmen?        weiter lesen
  • 1

Newsletter abnonnieren

captcha 

Webseite durchsuchen

Wer ist online?

Aktuell sind 16 Gäste und keine Mitglieder online